Wirtschaftsprüfung

Ziel der Beratung

Mittelgroße und große Kapitalgesellschaften haben die Pflicht, den Jahresab-
schluss sowie den Lagebericht durch einen Abschlussprüfer prüfen zu lassen.
Ein nicht geprüfter Jahresabschluss kann nicht festgestellt werden. Daher ist die
Feststellung eines Jahresabschlusses, der trotz Prüfungspflicht nicht geprüft
wurde, nichtig. Da bei haftungsbeschränkten Personengesellschaften sowie
Großunternehmen i. S. v. § 1 PublG die erweiterten Vorschriften für Kapitalge-
sellschaften zu beachten sind, sind diese auch zur Prüfung des Jahresabschlusses
verpflichtet.

Inhalt und Ablauf

Wirtschaftsprüfung ist Teamarbeit. Die Prüfungen müssen zügig und fristgerecht
abgewickelt werden. Für die Prüfung der Jahresabschlüsse Ihres Unternehmens
wird daher ein Team gebildet, das bei Ihnen vor Ort in ständigem Kontakt zu Ihrer
Buchhaltung den Jahresabschluss und die übrigen prüfungspflichtigen Unterlagen
unter die Lupe nimmt und auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften über-
prüft. Im Anschluss daran wird über das Ergebnis der Prüfung im Prüfungsbericht
und im Bestätigungsvermerk Bericht erstattet.

Ihr Nutzen

Die Erteilung eines Bestätigungsvermerks ist nicht nur für die Frage wichtig, ob
der Jahresabschluss nichtig ist oder nicht. Auch Ihre Banken legen großen Wert
auf die Richtigkeit der ihnen zur Verfügung gestellten Jahresabschlüsse. Viele
Unternehmen lassen sich daher auch dann prüfen, wenn eine Prüfung nach dem
Gesetz noch nicht verpflichtend notwendig ist. Darüber hinaus haben Sie mit
unseren erfahrenen Wirtschaftsprüfern Ansprechpartner für wirtschaftliche und
steuerliche Fragestellungen rund um Ihr Unternehmen. Auf diese Weise entsteht
aus einer verpflichtenden Prüfung auch ein Mehrwert für Ihr Unternehmen!